Unsere aktuellen Projekte

Zwei Geburten – mit Komplikationen

Im Mary Faith Center unterstützen wir auch Mädchen, die infolge von Missbrauch schwanger geworden sind. Bei zwei von ihnen, Velma und Gladys, gab es vor bzw. nach der Geburt Komplikationen. Wir haben die nötige Behandlung bezahlt. Die Babys und die Mütter sind jetzt wohlauf. Alles Gute Euch vieren!

 
Ein Brunnen für das Shiphrah Center

Das Shiphrah Center in Nairobi hat ein neues Gelände bekommen und wir haben geholfen, dort einen Brunnen zu bauen. Als Armin Anfang des Jahres vor Ort war, wurde noch fleißig gebaut. Mittlerweile ist der Brunnen fertig und die Kinder sind auf das neue, viel größere und schönere Gelände umgezogen. Ein Riesenschritt für das Shiphrah Center und die Kinder!

 
In der Coronakrise mit Essen unterstützt

In Kenia sind viele Märkte geschlossen, die Nahrungsmittelkosten steigen, einheimische Spenden bleiben aus. Wir haben daher unseren lokalen Partnern Mary Faith und Shiphrah Center geholfen, für die Kinder in der akuten Krise Essen zu kaufen.

 

Wir haben zusammen Alltag geschenkt!

Durch unsere Weihnachtsaktion haben wir wichtige Dinge für das Alltagsleben der Kinder im Mary Faith Center kaufen können. Armin war im Januar vor Ort und hat unser Projekt betreut. Hier der kleine Projektbericht zu unserer Spendenaktion – mit vielen Bildern: https://tuma-kimbi.org/wp-content/uploads/2020/02/Wir-haben-zusammen-Alltag-geschenkt_ein-herzliches-Dankeschön.pdf

Vielen herzlichen Dank an alle Unterstützerinnen und Unterstützer!

 

Weitere Alltagshilfe für schwer erkrankte Kinder

Heute ist der Internationale Tag für Menschen mit Behinderung. Auch wir haben geholfen! Wir haben fünf weitere Kinder in Nairobi unterstützt, deren Motorik durch eine frühkindliche Gehirnschädigung beeinträchtigt ist. Durch Steh- und Gehhilfen können die Kinder nun das Bett verlassen und mit anderen Kindern kommunizieren und spielen.

 

Eine Operation für Cynthia

Cynthia lebt im Mary Faith Center und litt unter starken Schmerzen im Bauchbereich. Sie brauchte dringend eine Operation. Wir haben dem Mädchen geholfen. Mittlerweile ist sie gesund und ist zurück bei ihren Freundinnen im Center.

Danke an alle, die das durch ihre Spenden möglich gemacht haben!

 

Für 25 Kinder in Uganda den Schulbesuch ermöglicht

Wir haben in Uganda weitere Kinder beim Schulbesuch unterstützt! Zusammen mit dem Butterfly Center in Kampala konnten wir schon Anfang des Jahres für 25 Jungen und Mädchen, die in sehr schwierigen Verhältnissen leben, wichtige Sachen für die Schule kaufen. Die Kinder haben nun als Dank Fotos und Briefe geschickt. Hier eine kleine Auswahl.

 
Shiprah Center: Neue Betten für die Kinder

Wir haben für die Kinder im Shiphrah Center vier neue Dreistock-Betten und 12 Matratzen gekauft. Die alten Betten waren durchgelegen – und von Bettwanzen befallen. Deshalb haben wir gleich auch einen Kammerjäger bezahlt, damit die Kinder künftig in Ruhe schlafen können. Und: wir haben „Töpfchen“ für die Kleinen gekauft.

 
Alltagshilfe für schwer erkrankte Kinder

Gemeinsam mit unserer Partnerorganisation Nairobi Family Support Services haben wir zwölf Kindern geholfen, deren Motorik durch eine frühkindliche Gehirnschädigung beeinträchtigt ist. Durch Steh- und Gehhilfen können die Kinder nun das Bett verlassen und mit anderen Kindern kommunizieren und spielen.

 
Hilfe beim Schulbesuch für 30 Waisenkinder im ländlichen Uganda

Gemeinsam mit unserer ugandischen Partnerorganisation NIRP unterstützen wir 30 Waisen und Kinder in großer Not. Wir kaufen für die Kinder Schulbücher und bezahlen einen Teil ihres Schul-Essens. Dies ist unser erstes Projekt in Uganda!

 
Hühner für das Mary Faith Center

Um für die Kinder im Mary Faith Zentrum die Ernährung auf Dauer zu verbessern, haben wir – Dank einer Unternehmensspende – 50 Hühner gekauft.

 
Damit die Kinder in Sicherheit sind

Im Mary Faith Center gab es in den vergangenen Monaten drei Einbrüche. Einmal sogar mit vorgehaltener Waffe, was für die Kinder sehr beängstigend war. Wir haben nun sieben Sicherheitskameras installiert: mit Bewegungsmelder am Eingangstor, hinten am Zaun und auf dem Gelände. Auf dem Foto schauen sich einige Kinder eine der neuen Kameras an. Nun können sie sicherer und ruhiger schlafen.

 

Eine dringende Operation für Shiali

Die fünf-jährige Shiali ist durch häusliche Gewalt schwer verletzt worden und hat im Mary Faith Center Schutz gefunden. Sie benötigte mehrere Operationen. Die abschließende OP haben wir bezahlt. Das Kind ist jetzt wohlauf und zurück in Marys Center.