Archiv

Für über 160 Kinder Essen gekauft

Veröffentlicht am

Das Essen wird auch in Kenia rasant teurer. Einen besonders starken Preisschub gab es in der angespannten Zeit vor der Präsidentschaftswahl (die dann aber zum Glück friedlich verlief). Wir haben den Kindern im Mary Faith und Shiphrah Center geholfen, für mehrere Monate auf Vorrat Nahrungsmittel und Sanitärartikel zu kaufen.    

Archiv

Hilfe beim Schulbesuch für 17 Mädchen und Jungen

Veröffentlicht am

Unsere Partnerorganisation Faraja hilft in Kenia Kindern, die in Rettungszentren lebten und nun möglichst wieder im Kreis von Familienangehörigen wohnen sollen. Die Familien brauchen Unterstützung bei den Schulkosten, damit die Kinder weiter zur Schule gehen können. Wir haben zusammen mit dem Faraja Zentrum bei den Schulgebühren geholfen und dafür gesorgt, dass 17 Mädchen und Jungen weiter lernen können. Möchtest Du Projekte wie dieses unterstützen? Dann werde mit einer regelmäßigen Spende Zukunftspatin oder Zukunftspate bei Tuma […]

Archiv

In tiefer Trauer

Veröffentlicht am

Manches ist einfach nur unerträglich. Aber wir wollen darüber informieren – so schmerzlich es ist. Shiali wurde als kleines Kind so schwer vergewaltigt, dass ihre inneren Organe dauerhaft verletzt waren. Wir haben für Shiali in den vergangenen Jahren mehrere Operationen bezahlt. Im September musste sie dann wegen eines akuten Nierenversagens ins Krankenhaus. Sie hat 39 Tage gekämpft. Das Team des Mary Faith Centers und wir waren ganz eng an ihrer Seite. Am Ende ist sie […]

Archiv

Unterstützung beim Schulbesuch in Uganda

Veröffentlicht am

Wir wollen verlässlich an der Seite der Kinder bleiben und ihnen helfen, ihren Weg in die Zukunft zu finden. Wir haben daher den 30 Mädchen und Jungen, die wir im ländlichen Uganda bereits seit drei Jahren unterstützen, auch in den vergangenen Monaten beim Schulbesuch geholfen – mit Dingen, die sie für ihren Alltag brauchen, und indem wir Kosten für das Schulessen übernommen haben.

Archiv

Wir haben ein Haus gebaut. In Uganda.

Veröffentlicht am

Ankunda ist eines der Kinder, die wir seit längerem in Uganda unterstützen. Ankunda und ihre Geschwister haben ihr Zuhause verloren, als ihre Mutter vor ihrem gewalttätigen Ehemann, dem Vater der Kinder, fliehen musste. Wir haben Ankunda geholfen, dass sie und ihre Geschwister ein neues Zuhause bekommen. Die Fertigstellung des Hauses hat sich etwas hingezogen. Aber nun ist es fertig und die Familie kann einziehen.   

Archiv

Zurück ans College

Veröffentlicht am

In diesen Tagen beginnt das nächste Semester für die Mädchen, deren Studium wir finanzieren. Theresia ist eines dieser Mädchen. Mit diesem Video bedankt sie sich für die Unterstützung der Tuma Kimbi Familie. Möchtest Du junge Menschen wie Theresia unterstützen? Dann werde mit einer regelmäßigen Spende Zukunftspatin oder Zukunftspate bei Tuma Kimbi. Ebne den Kindern den Weg in eine bessere Zukunft, etwa mit einer monatlichen Spende von 25 Euro. Schreib einfach eine Mail an info@tuma-kimbi.org https://tuma-kimbi.org/wp-content/uploads/2022/09/01_-Video-Teresia.mp4

Archiv

Kindern mit Behinderung den Alltag leichter machen

Veröffentlicht am

In Zusammenarbeit mit dem Nairobi Family Support Service unterstützen wir Kinder mit schweren Behinderungen. Für vier Kinder haben wir Alltagshilfen finanziert, damit sie das Bett verlassen und mit anderen Kindern interagieren können. Wir haben dafür gesorgt, dass das Home Care Programm weitergeht: Physiotherapeut:innen, die den Eltern beibringen, mit welchen Übungen sie die Motorik ihrer Kinder stärken können. Und wir haben für ein Mädchen die Schulgebühren übernommen, damit es in einer Einrichtung für Kinder mit besonderen […]

Archiv

Akute Notfälle – Wir haben schnell geholfen

Veröffentlicht am

Die Essens- und Energiepreise eskalieren auch in Ostafrika und bringen viele Menschen in eine verzweifelte Lage. Das zeigt sich auch darin, dass in den vergangenen Wochen drei Kinder von ihren Verwandten vor Marys Kinderzentrum ausgesetzt wurden: zwei Neugeborene, die offenbar Zwillinge sind, und ein etwas älterer Junge. Alle drei Kinder waren schwer krank und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Außerdem sind sehr viele Kinder in Marys Center an schweren Erkältungen erkrankt und brauchten dringend Medizin. […]

Archiv

Damit die Kinder wieder bei ihren Familien leben können

Veröffentlicht am

Das Faraja Kinderzen­trum, das etwa zwei Stunden Fahrtzeit entfernt von Nairobi liegt, betreut Waisen und Kinder, die aus schwierigen Verhältnissen stammen. Faraja setzt sich dafür ein, dass die Kinder möglichst wieder in den Kreis ihrer Familie zurückkehren können. Seit einigen Monaten arbeiten wir mit dem Faraja Center zusammen. Konkret unterstützen wir 17 Mädchen und Jungen, indem wir die Schulgebühren übernehmen. Die Fotos zeigen vier der Jugendlichen.