Tuma Kimbi

Hoffnung und Zuflucht für Kinder in Not

Veröffentlicht am

Wir helfen Kindern in Kenia und anderen ostafrikanischen Ländern, indem wir dort ausgewählte gemeindebasierte Organisationen und Kinderzentren unterstützen.

„Tuma Kimbi“ ist ein Kunstwort, das wir aus der Sprache gebildet haben, die in großen Teilen Ostafrikas gesprochen wird: Swahili. „Tuma“ ist eine Abkürzung für „Tumaini“ und bedeutet Hoffnung. „Kimbi“ steht für „Kimbilio“, das bedeutet Zuflucht. Also: Hoffnung und Zuflucht. Genau damit wollen wir den Kindern helfen.

News

Besuch in zwei Kliniken

Veröffentlicht am

Als er in Kenia war, hat Armin unsere Partnerorganisation NFSS (Nairobi Family Support Services) besucht. NFSS betreibt in zwei Slums Kliniken, um Kinder mit Behinderungen zu unterstützen. Die Eltern zahlen dafür nur so viel, wie sich sich leisten können. Armin hat zudem einige der Kinder in ihrem Zuhause besucht.

News

Unterstützung beim Schulbesuch

Veröffentlicht am

Seit mehreren Jahren unterstützen wir zusammen mit unserer Partnerorganisation NIRP 30 Mädchen und Jungen in Uganda beim Schulbesch. Nun, da die Corona-Lockdowns vorbei und die Schulen wieder offen sind, setzen wir diese Hilfe – selbstverständlich – fort. Hier zwei Fotos von der Übergabe von Schulmaterialien und Sanitärgütern.

News

Ein schönes Wiedersehen

Veröffentlicht am

Wir haben vor vielen Jahren Mädchen im ländlichen Kenia geholfen, weiter zur Schule zu gehen. Das Projekt hieß damals Tareto Maa. Als Armin vor Kurzem in Nairobi war, haben ihn insgesamt acht dieser Tareto Maa Mädchen besucht. Alle haben die Schule abgeschlossen, sind nun auf einem College oder arbeiten schon, haben teils bereits eigene Familien. Das Wiedersehen war wunderschön. Aus den Kindern von damals sind tolle Erwachsene geworden!